Fischerdorf Greetsiel

 Altstadt Greetsiel
Altstadt Greetsiel

Greetsiel ist eine Reise wert.

Besucher sind begeistert vom liebenswürdigen Puppenstubencharme des 1.500 Seelen-Ortes. Historische Giebelhäuser aus dem17. Jahrhundert prägen das Gesicht der kleinen Stadt mit seinen malerischen Gassen. Gäste von Greetsiel schlen- dern hier durch kleine Läden und Boutiquen, in einer reichen Auswahl an Restaurants, Teestuben und Cafés können sie sich bei ihrem Bummel verwöhnen lassen. Dabei hören sie das Meer im Hintergrund rauschen. Nur ein Steinwurf entfernt: Der mehr als 600 Jahre alte Fischerhafen mit seiner beeindruckenden Krabbenkutterflotte.

Ein tolles Ziel für einen Ausflug bieten auch die bekannten Greetsieler Zwillingsmühlen. Kurz und gut: In Greetsiel haben Sie viele Möglichkeiten Ihre Urlaubsregion auf dem Wasserwege kennen zu lernen. In den Ferienzeiten gibt es zudem Ausflugsfahrten zu den Ostfriesischen Inseln. Für Kinder bietet das Lükko-Leuchtturm-Kinderhaus und der Abenteuerspielplatz spannende Abwechslung.

Sie haben bei uns noch viele weitere Möglichkeiten abzuschalten und zu entspannen, wie z.B. am Deich liegen und das Meeresrauschen erleben oder auch ausgedehnte Spaziergänge mit frischer Nordseeluft. Die Region ist zudem ein Paradies für Inlineskater und Wattwanderer.

 


Das Wattenmeer –

weltweit absolut einmalig!

Austernfischer im Nationalpark
Austernfischer im Nationalpark

Natur in ihrer schönsten Form: das Wattenmeer - eine weltweit einzigartige Naturlandschaft  an der deutschen und nieder- ländischen Nordseeküste. Seit Juni 2009 ist das Wattenmeer in die UNESCO-Liste des Welterbes der Menschheit aufgenommen. Mehr zu den Hintergründen und was diese Auszeichnung bedeutet, erfahren Sie hier www.nationalpark-wattenmeer.de.
Das Norddeutsche Wattenmeer ist eine außergewöhnlich abwechslungsreiche Landschaft. Sie finden nirgendwo auf der Welt eine vielfältigere Landschaft entwickelt, die sich unter dem Einfluss der Gezeiten noch heute immer wieder verändert.  Ein ausgedehntes Gefüge aus großen Wattströmen und kleinen Prielen durchzieht weite Wattflächen und säumt feste, trocken fallende Sände. Zahlreiche Tiere finden in den Muschelbänken, dichten Seegraswiesen und im weichen Schlickwatt Nahrung. Blühende Salzwiesen im ausgedehnten Deichvorland und auf Inseln und Halligen wechseln ab mit weißen Stränden und Dünen. Diese Vielseitigkeit der Landschaft macht das Wattenmeer zu einem einzigartigen Lebensraum für mehr als 10.000 Tier- und Pflanzenarten.